Datenschutz

Information zur Datenverarbeitung gemäß Art 13 DSGVO

Verantwortlicher
Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung zu einem Studium wird von der Sigmund Freud Privatuniversität (SFU), Freudplatz 1, 1020 Wien, Kontakt:
rektorat@sfu.ac.at, durchgeführt.

Zweck
Die Daten werden zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und -managements sowie zur Durchführung und Evaluierung des Aufnahmeverfahrens an der SFU verarbeitet.

Die Daten des Aufnahmetests von Werber*innen, die in der Folge ein Studium beginnen, werden bei deren Abschluss mit ihren Noten/Leistungen verglichen, um die Eignung des Tests zu evaluieren. Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form präsentiert.

Die Dauer der Aufbewahrung richtet sich nach gesetzlichen Vorgaben. Bewerbungsdaten werden grundsätzlich 1 Jahr aufbewahrt.

Testdaten des Aufnahmeverfahrens von Studienanfänger*innen werden bis zur Erfüllung des Zwecks (in der Regel 3 bis 4 Jahre) aufbewahrt.

Bei Aufnahme zum Studium werden personenbezogene Daten zum Zweck der Studienevidenz und -managements gemäß hochschulrechtlicher Vorschriften aufbewahrt. Information zur Datenverarbeitung gemäß Art 13 DSGVO

Verantwortlicher
Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung zu einem Studium wird von der Sigmund Freud Privatuniversität (SFU), Freudplatz 1, 1020 Wien, Kontakt:
rektorat@sfu.ac.at, durchgeführt.

Zweck
Die Daten werden zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und -managements sowie zur Durchführung und Evaluierung des Aufnahmeverfahrens an der SFU verarbeitet.

Die Daten des Aufnahmetests von Werber*innen, die in der Folge ein Studium beginnen, werden bei deren Abschluss mit ihren Noten/Leistungen verglichen, um die Eignung des Tests zu evaluieren. Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form präsentiert.

Die Dauer der Aufbewahrung richtet sich nach gesetzlichen Vorgaben. Bewerbungsdaten werden grundsätzlich 1 Jahr aufbewahrt.

Testdaten des Aufnahmeverfahrens von Studienanfänger*innen werden bis zur Erfüllung des Zwecks (in der Regel 3 bis 4 Jahre) aufbewahrt.

Bei Aufnahme zum Studium werden personenbezogene Daten zum Zweck der Studienevidenz und -managements gemäß hochschulrechtlicher Vorschriften aufbewahrt. Informationen dazu stehen bei Beginn des Studiums auf der Studierendenplattform bzw auf der Website zur Verfügung.

Datenkategorien
Es werden Kontaktdaten zur Kommunikation, Profildaten, Daten des Zahlungsverkehrs, Daten zur schulischen Laufbahn, Lebenslauf, Motivationsschreiben, Ausweise, Zeugnisse, Testdaten, Daten des persönlichen Aufnahmegesprächs, sowie je nach Stand des Verfahrens eine (vorläufig) zugeordnete Matrikelnummer verarbeitet.

Empfänger
Personen, die dem Verantwortlichen zuzurechnen sind, haben Zugang zu den Daten und verarbeiten diese, soweit dies für das Bewerbungsverfahren- und management und die Durchführung und Evaluierung des Aufnahmeverfahrens notwendig ist.  

Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die Bewerbungsdaten werden gemäß Art 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist (Vertrag zur Zulassung zum Aufnahmeverfahren) bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Studienvertrag bei positivem Abschluss des Aufnahmeverfahrens), die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen durchgeführt. Die Abfrage der Daten erfolgt um die Zulassungsvoraussetzungen gemäß den hochschulrechtlichen Vorgaben überprüfen zu können.

Ohne die Bereitstellung der Daten, kann das Bewerbungsverfahren nicht durchgeführt wer-den.

Die Aufbewahrung der Testdaten von Werber*innen, die ein Studium beginnen und die Evaluierung in Zusammenschau mit den Leistungen erfolgt gemäß Art 6 Abs. 1 lit f DSGVO aufgrund des berechtigen Interesses (Forschung und Qualitätssicherung) der SFU.

Ihre Rechte
Sie haben das
- Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO),
- Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf
- Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
- Recht auf Widerspruch, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art 21 DSGVO),
- Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 21 DSGVO),
welche bei der SFU als Verantwortlicher geltend gemacht werden können.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eine rechtswidrige Datenverarbeitung vorliegt, ersuchen wir Sie, sich mit unserem Datenschutzbeauftragten, datenschutz@sfu.ac.at, in Verbindung zu setzen.

Weiters haben Sie das
- Recht auf Beschwerde, welche bei der Österreichische Datenschutzbehörde, E-Mail: dsb@dsb.gv.at als zuständige Aufsichtsbehörde einzubringen wäre.